Weitere 40 000 Euro für die Synagoge

Der Bau der neuen Synagoge in Regensburg wächst und wächst. Jetzt wurde noch ein weiterer Baustein hinzugefügt. „Stein für Stein geben wir der Jüdischen Gemeinde ihr Gotteshaus zurück“. Unter diesem Motto sammelt der Förderverein Neue Regensburger Synagoge e.V. Geld für den Neubau der Synagoge, die im Februar 2019 eröffnet werden soll.
„Derzeit stehen die Zeichen nicht schlecht, dass wir Ende Februar 2019 eröffnen können“, sagte Ilse Danziger, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Regensburg. Vom Vorsitzenden des Fördervereins Neue Regensburger Synagoge Dieter Weber und seinem Mitstreiter Dr. Josef Eckstein wurden am Montagmittag im Namen des Vereins einmal 40 000 Euro übergeben.

Kommentare sind geschlossen.