Verein

Entstehungsgeschichte des Fördervereins

Im Herbst 2012 begannen wir Gespräche mit Multiplikatoren der Regensburger Stadtgesellschaft aus Politik, Hochschulen, Kirchen u. Ä. zur Gründung eines Unterstützerkreises. Ein erstes Treffen von ca. 30 Persönlichkeiten fand am 1. 3. 2013 statt. Im Anschluss an die ersten beiden Treffen und infolge weiterer Gespräche mit zentralen Persönlichkeiten der Stadtgesellschaft entstand der Wunsch und die Notwendigkeit einen gemeinnützigen eingetragenen Verein zu gründen, um selbständig Veranstaltungen durchführen, Spendenquittungen ausstellen und um effektiver eine Öffentlichkeitsarbeit betreiben zu können.
Dem folgte dann die Gründung des Vereins mit Namen „Förderverein Neue Regensburger Synagoge“ am 15. 11. 2013, dem alle Bürgerinnen und Bürger, die mithelfen möchten, dass Regensburg nach der Zerstörung 1938 wieder eine Synagoge erhält, beitreten können.

Warum engagieren wir uns gerade jetzt für eine neue Synagoge?

Durch Zuzug in den letzten 20 Jahren ist die Jüdische Gemeinde sehr stark angewachsen, inzwischen hat ihre Mitgliederzahl die 1000 überschritten. Diese Verzehnfachung der Mitgliederzahl bedeutet aber auch neue Herausforderungen. Um jüdisches Leben in unserer Stadt auch in der Zukunft zu festigen, benötigt die Gemeinde ein für ihre Mitgliederzahl ausreichend großes Platzangebot. Die bauliche Erneuerung des Jüdischen Zentrums (Synagoge, Kulturräume und Verwaltungsbüros) ist die große Aufgabe der Gegenwart. Diese Baumaßnahme muss einen markanten, in der Stadt neben Dom und Neupfarrkirche deutlich sichtbaren Ort ergeben mit einer Synagoge, die der jüdischen Gemeinde als einer der drei historisch bedeutsamen Religionsgemeinschaften in der Regensburger Geschichte entspricht.

Ziel des Fördervereins

Ziel des Fördervereins ist es, gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Regensburg dafür zu sorgen, dass Regensburg wieder eine Synagoge und ein den aktuellen Erfordernissen entsprechendes Gemeindezentrum erhält. Unser Verein unterstützt das Anliegen ideell und finanziell, z. B. durch Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Ansprechen potentieller finanzieller Unterstützer, Spendenaquise u. Ä.. Der Verein bittet die Regensburger Öffentlichkeit unser Projekt ideell zu tragen und finanziell zu unterstützen.

Satzung

Satzung des Fördervereins

 

Mitarbeit im Verein:

Wenn Sie unser Anliegen teilen und sich aktiv für die Errichtung der Synagoge und des Gemeindezentrums einsetzen möchten, sind sie herzlich eingeladen bei uns Mitglied zu werden Möchten Sie helfen, Veranstaltungen und Ausstellungen zu organisieren, finanzielle Mittel einzutreiben u. Ä. oder haben Sie eigene Ideen wie Sie und wir gemeinsam das Anliegen voranbringen können? Wir sind für jede Unterstützung offen und dankbar!

Beitrittserklärung:

Aufnahmeantrag

Kommentare sind geschlossen