20 000 Euro für den Bau der neuen Synagoge

Quelle: Mittelbayerische Zeitung Der Förderverein überreichte Ilse Danzinger, der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde, feierlich den Scheck. Bis 2019 soll der Sakralbau fertig sein. 20.000 €: Diesen stolzen Betrag überreichte der „Förderverein Neue Regensburger Synagoge“ nun der jüdischen Gemeinde Regensburg. Mit der Spende unterstrich der Verein unter Vorsitz von Dieter Weber…

weiterlesen

Regensburgs Synagoge: Sicher sehr offen

Quelle: Mittelbayerische Zeitung Das Jüdische Zentrum verlangt widersprüchliche Dinge. Per Pedersen erklärt, wie dem Büro Volker Staab der Spagat gelingt. Im Degginger in der Regensburger Wahlenstraße ist am Dienstagabend kein Stuhl frei und kaum ein Plätzchen zum Stehen zu finden. Per Pedersen vom Büro Volker Staab stellt die Pläne für…

weiterlesen

Die Mauern der Synagoge wachsen

Quelle: Mittelbayerische Zeitung Am Freitag wurden an der Synagogen-Baustelle am Brixner Hof die ersten Wandschalungen errichtet. Das Gotteshaus beginnt langsam nach oben zu wachsen. Bald wird man mehr sehen als die Bodenplatte und die Verschalung der Nordmauer und des Aufzugsschachts. Mitte Oktober wird Richtfest gefeiert. Anfang 2019 wird das von…

weiterlesen

Stein für Stein zur neuen Synagoge

Quelle: Mittelbayerische Zeitung Beim Bau des Gotteshauses ist die jüdische Gemeinde auf Spenden angewiesen. Christa Meier trägt zur Finanzierung bei. Die Bauarbeiten laufen trotz kalter Witterung auf Hochtouren: In der Regensburger Altstadt entsteht eine neue Synagoge. Mitte Oktober wurde der symbolische Grundstein gelegt. An der Stelle, wo derzeit das neue…

weiterlesen

20 000 Euro für jüdische Synagoge

Quelle: Mittelbayerische Zeitung Wieder wurde ein großer „Baustein“ für das Projekt übergeben. Die neue Regensburger Synagoge nimmt langsam Formen an, denn wieder wurde ein großer finanzieller Baustein gelegt. Zum zweiten Mal übergab der Vorsitzende des Fördervereins „Neue Regensburger Synagoge e. V.“, Dieter Weber, an die Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde in…

weiterlesen

„Das HERZ quillt über“

Am Tag, als die Bagger kamen, verlor Ilse Danziger dann doch die Fassung. Die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Regensburgs sah, wie der schmucklose, aber doch vertraute und lieb gewonnene Flachbau, der der Gemeinde ein halbes Jahrhundert lang als Gebetsraum und Begegnungsstätte diente, in sich  zusammenfiel. „Der Bagger hat da mit…

weiterlesen