Baustein für die Synagoge gespendet

Die Nittenauer Schüler, die Kirche und engagierte Bürger unterstützen den Neubau der jüdischen Gemeinde in Regensburg.

Das Regentalgymnasium, die Pfarrei und viele Nittenauer helfen der jüdischen Gemeinde in Regensburg: Bei einem besonderen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche spendeten sie 550 Euro und erwarben so einen symbolischen Baustein für den Bau der Synagoge in Regensburg. Gestaltet wurde der Gottesdienst vom Chor Wörthissimo und von Schülern des Regentalgymnasiums. Der frühere Lehrer und Pfarrer am Gymnasium, Leo Feichtmeier, hielt die Predigt. Die Jugendlichen hatten sich zuvor in Seminaren über die jüdische Gemeinde informiert. Organisator Gerhard Jutz, Pfarrer Adolf Schöls und das RTG freuten sich über die Spende.

Kommentare sind geschlossen