Das Haus des neuen Anfangs

Das neue Jüdische Gemeindezentrum mit Synagoge in Regensburg eröffnet 500 Jahre nach dem Neupfarrplatz-Pogrom „Alles hat seine Stunde. Jedes Geschehen unter dem Himmel hat seine Zeit. […] Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz …“, sagt ein…

weiterlesen

Weitere 40 000 Euro für die Synagoge

Der Bau der neuen Synagoge in Regensburg wächst und wächst. Jetzt wurde noch ein weiterer Baustein hinzugefügt. „Stein für Stein geben wir der Jüdischen Gemeinde ihr Gotteshaus zurück“. Unter diesem Motto sammelt der Förderverein Neue Regensburger Synagoge e.V. Geld für den Neubau der Synagoge, die im Februar 2019 eröffnet werden…

weiterlesen

Spende für die Neue Synagoge

„Die jüdische Gemeinde ist wieder inmitten der Stadt angekommen. Juden haben diese Stadt mitgeprägt und ihren Teil dazu beigetragen, dass Regensburg heute Weltkulturerbe ist“, freut sich Ilse Danziger, die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde. Dieter Weber, erster Vorsitzender des Fördervereins Neue Synagoge Regensburg, sieht es als Aufgabe der Regensburger Bürgerschaft, nach…

weiterlesen

Einblicke in die Regensburger Synagoge

Warum braucht die jüdische Gemeinde in Regensburg eigentlich die neue Synagoge in der Straße Am Brixener Hof? In der Pogromnacht am 9. November 1938 brannten die Nazis die neue Synagoge nieder. Erst im Jahr 1950 wird die Jüdische Gemeinde Regensburg wiedergegründet. Sie hatte damals 288 Mitglieder. Durch Zuzüge von Juden…

weiterlesen