Jüdische Gemeinde erhält Unterstützung

Der Förderverein zum Bau eines Gemeindezentrums übergab einen Scheck über 60 000 Euro. Das Projekt ist vier Wochen in Verzug.
Das Richtfest für den Neubau des neuen jüdischen Gemeindezentrums steht kurz bevor, es findet in der nächsten Woche statt. Am Dienstagvormittag kamen die Holzteile, die zusammengesetzt die rechteckige Kuppel …

weiterlesen

Neue Synagoge: Eine Million Euro fehlt

Am 23. Februar 2019 soll das Schmuckstück am Brixener Hof eröffnet werden. Der Förderverein sammelt fleißig Spenden.

Die Synagoge der jüdischen Gemeinde Regensburg am Brixener Hof wurde in der Pogromnacht 1938 zerstört, die Juden wurden aus Regensburg vertrieben. Am 23. Februar 2019 soll die neue Synagoge mit Gemeindezentrum für die …

weiterlesen

Eine Synagoge für Regensburg: meditativ und einladend!

Mindestens seit dem 10. Jahrhundert existiert in Regensburg eine jüdische Gemeinde, 981 erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist eine der ältesten – nach Köln wohl die zweitälteste – und eine der bedeutendsten  im deutschsprachigen Raum. Besonders im 12. Jahrhundert war Regensburg Zentrum jüdischer Theologie. Die großen Gelehrten der Zeit absolvierten hier …

weiterlesen

Ausstellung wächst mit der Synagoge

Quelle: Mittelbayerische Zeitung
Auf zwei Bildtafeln in der Regensburger Neupfarrkirche wird der Bauprozess des Premiumprojekts begleitet.
Der Neubau des jüdischen Gemeindehauses am Brixener Hof geht gut voran, und es spricht alles dafür, dass die historische Sensation gelingt, der jüdischen Gemeinde genau 500 Jahre nach der Zerstörung …

weiterlesen